THE SANCTUARY

THE SANCTUARY

Architekt
Feldman Architecture
Standort
Palo Alto, CA, USA | View Map
Projektjahr
2018
Kategorie
Privathäuser
Geschichten von
Feldman Architecture

Western Window Systems
Joe Fletcher
Produkt-Spezifikationsblatt

ElementMarkeProduct Name
HerstellerWestern Window Systems
HerstellerGROHE
HerstellerNEOLITH by TheSize
HerstellerVELUX Commercial
HerstellerTOTO
HerstellerInsinkerator

Produkt-Spezifikationsblatt
Hersteller
nach GROHE
Hersteller
Hersteller
Hersteller
nach TOTO
Hersteller

DIE HEILIGKEITSSTELLE

Feldman Architecture als Architekten

Die Kunden von The Sanctuary, die vor kurzem leere Nester in den Ruhestand geschickt haben, hofften auf eine Verkleinerung und Vereinfachung des Designs ihres neuen Hauses in Palo Alto. Als die Kunden das Grundstück kauften, schloss ein alter Holzzaun über den Vorhof und das ursprüngliche Haus das Grundstück von der Straße ab. Hinter dieser rauen und altertümlichen Darstellung verbarg sich jedoch ein städtisches Refugium mit üppiger Vegetation auf dem gesamten tiefen Grundstück. Dieses Gefühl der Entdeckung diente als ursprüngliche Inspiration für den Entwurf des Hauses und führte sowohl den Architekten als auch den Bauherrn zu seinem Höhepunkt.

 

Die Nähe des Stadtzentrums von Palo Alto zu Fuß und mit dem Fahrrad war grundlegend für die Entscheidung der Bauherren, dieses Grundstück zu erwerben, und ihr Glaube an eine höhere Bebauungsdichte in einer städtischen Umgebung führte zur Einbeziehung einer Wohnung im zweiten Stock. Das Ehepaar verliebte sich in den verwilderten Garten und sein offensichtliches Potenzial und näherte sich der Ground Studio Landscape, um die Landschaft zu verschönern, um Szenen der Ruhe und Überraschung zu erhalten und gleichzeitig ein zusammenhängendes und modernes Gefühl zu schaffen.

 

Durch ihre Zusammenarbeit mit Ground Studio Landscape haben die Kunden mit unserer Firma Kontakt aufgenommen und den Wunsch mitgebracht, ein langlebiges, modernes Haus zu entwerfen, das sich komfortabel in die Umgebung einfügt und gleichzeitig seine einzigartige und charmante Landschaft zeigt.

 

Das Haus liegt ruhig hinter der großen historischen Eiche, deren Vordach sich über den großzügigen Vorgarten erstreckt. Nachdem die Gäste unter den Zweigen des Hauses hindurchgegangen sind, werden sie durch eine Reihe von Höfen und Aussichtsgärten geführt, die sich durch die wellenförmige Grundfläche des Gebäudes schlängeln. Jeder Innenraum ist mit einem eigenen landschaftlichen Moment gepaart, so dass Architektur und Landschaft ineinander fließen können.

 

Die Struktur schwebt auf Pfeilern, wodurch das Gebäude am Dialog mit den Bäumen vor Ort teilnehmen kann und gleichzeitig die Wurzelbereiche geschützt werden. Die Bodenplatte ragt über die Gebäudehülle hinaus und löst sich in Balkone auf, um das Gefühl von innen und außen zu verwischen und gleichzeitig das Gebäude vom Boden abzuheben. Sogar die Zufahrt besteht aus schwimmenden Betonplatten, die auf Pfeilern ruhen, um die Auswirkungen auf die historische Eiche zu minimieren. Durch die Erweiterung des Wohnbereichs in die Außenbereiche haben unsere Teams den Kunden viel Platz für die Unterhaltung ihrer immer größer werdenden Familie zur Verfügung gestellt.

 

Drei Pavillons überspannen die Tiefe des Grundstücks. Die nachdenklich platzierte Wohnung im zweiten Stockwerk ist für die Vermietung konzipiert. Unterhalb dienen plattenförmige Betonwände als Organisationselemente in der Hauptwohnung, die den privaten von den öffentlichen Bereichen trennen, und diffuses, natürliches Licht strömt den ganzen Tag über in den Raum und arbeitet sanft mit der sauberen Materialpalette aus Beton und alaskischer gelber Zeder. Das Heiligtum wurde als modernes Haus gebaut, das die Landschaft zuerst sprechen lässt. Das Design zeichnet sich durch seine vielen versteckten Höfe aus, die die Gäste einladen, dasselbe Gefühl des Staunens zu erleben, das unsere Kunden zuerst in diese städtische Oase zog.

Read story in EnglishItalianoEspañolPortuguês and Français

This NorCal Sanctuary Channels Total Calm

Western Window Systems als Hersteller

Inspired by the environment, architect Tai Ikegami's design is in service of the landscape.

When it came to designing a nature-embracing modern home in Palo Alto, California, architect Tai Ikegami took his responsibility to protect and venerate the magnificent trees on the lot seriously.

“The house is designed around a series of trees on the site – an oak in the front, another oak on the side, a redwood in the back. These are dramatic trees with a large scale,” says Ikegami, a partner at Feldman Architecture, San Francisco.

“One of their highest priorities was to be in this shelter, protected, but have a sense of connection to the outdoors,” Ikegami says. “The design was about, ‘How can the architecture start to dissolve?’ So that while you’re sheltered, you’re still strongly connected both visually and physically to those outdoor spaces.”

Floor-to-ceiling glazing was the clear solution. About 50 percent of the building is glass, including a retractable wall of glass doors in a great room that measures 40 by 20 feet. Massive glass openings in other parts of the home create seamless transitions from the interior to a series of outdoor courtyards and gardens.

“Each area of the house has its own courtyard. It was about creating these individual vignettes of outdoor experiences that you can participate in while you’re inside,” Ikegami says. “So, having floor-to-ceiling glass units, whether it’s big picture frame windows or large sliding doors, was a huge part of our design.”

The diffused natural light streaming through the windows and doors works well with the material palette of concrete and Alaskan yellow cedar to create a setting that partially inspired the name of the project: Sanctuary House.

Ikegami says they wanted to keep the material scheme as simple as possible to help the home recede into the landscape – and having a great window and door package with narrow sightlines was key. “The ability to work with manufacturers like Western Window Systems so that all the apertures on the ground floor really go from floor to ceiling is important,” he says.

“This is a project where, if you look at the photos and squint your eyes, the Western Window Systems package almost disappears,” Ikegami continues. “And I think that’s the highest compliment. The multi-slides are great because they help not only the visual connection, but also the physical connection to the outdoors.”

Clerestory windows helped illuminate Ikegami’s design concept. “There are these high clerestory windows all over the central space, and just the amount of natural daylight and cross-ventilation we were able to achieve through those openings is a huge part of the success of the design,” he says.

In addition to several floor-to-ceiling multi-slide doors in the main living area, the home also has a Series 600 Window Wall in the master suite. The window wall connects to a Series 980 Pivot Door that opens onto an outdoor space with an old persimmon tree as its centerpiece.

“The master suite is the indoor-outdoor connection with the shallowest vantage point, because the master suite is all the way at the back of the house. The glass opening in the master suite is no more than 15 feet from the real outline, but because of the diversity of outdoor space and the different quality and relationship to it, that space ended up working out nicely,” Ikegami says. “It’s really intimate. We have this persimmon tree that almost kisses the building, and we weren’t sure if we were going to be able to keep it, but it’s just thriving, and being able to take that in when you’re in the master suite is pretty magical.”

Featured Projects
Latest Products
News